Atlas Air
  • Der Verein unterstützt FFHG
  • Wirbt für größere Akzeptanz des Flughafens
  • Positioniert FFHG als Arbeitgeber
seit 1992

Jahreshauptversammlung 2017 mit Neuwahlen

Der Verein Bürger für den Zivilflughafen Hahn hat einen neuen Vorstand. Bei seiner Jahreshauptversammlung am 6. Juni 2017 wurde Werner Heich als Vorsitzender bestätigt. Ihm zur Seite stehen erfahrene Vorstandsmitglieder ebenso wie Neuzugänge, die in den kommenden drei Jahren den Verein gemeinsam führen möchten.

Die Jahreshauptversammlung des Vereins, an der rund 100 Mitglieder teilnahmen, fand zum zweiten Mal in der Aula der Landespolizeischule auf dem Hahn statt. Nach den Grußworten von Polizeidirektor Ingolf Hubert und der Pressesprecherin des Flughafens, Hanna Hammer, blickte der Vorsitzende Werner Heich in seinem Bericht auf das vergangene Jahr zurück. Der Flughafen hatte 2016 turbulente Zeiten erlebt – umso wichtiger sei es, als Unterstützerverein weiter aktiv zu sein. Das gelte für Kundgebungen und Demonstrationen genauso wie für Events wie der Tag der offenen Tür, bei denen sich der Verein engagierte.

Nach dem Bericht der Rechnungs- und Kassenprüfer sowie der Entlastung des Vorstandes wurde der Vorsitzende Werner Heich bei den Wahlen als Vereinsvorsitzender bestätigt. Klaus Gewehr und Stefan Görges wurden als Stellvertreter gewählt. Der erweiterte Vorstand besteht künftig aus Markus Odenbreit (Rechnungsführer), Jan Frenzel (Schriftführer), Manfred Klingel (Pressewart) sowie den Beisitzern Edgar Tatsch, Berthold Gewehr, Peter Benke und Patrick Frank.

Nach den Wahlen begrüßte der Vorsitzende Werner Heich den Vertreter des Flughafen-Käufers HNA, Christoph Götzmann, auf dem Podium. In seiner Rede stellte er ausführlich die beabsichtigte neue Geschäftsstruktur des Flughafens nach dem Verkauf an HNA und den weiteren Betrieb des Flughafens vor. Auch Fragen wurden von ihm beantwortet. Danach ließen die Vereinsmitglieder den Abend bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.

Zurück